Die 6 besten und beliebtesten SEA Tools

SEA Tools: Die Google Ads Aktivitäten der Konkurrenz sind selten einzusehen. Jedoch sieht das mit dem SEA Tool ein bisschen anders aus. Informationen lassen sich so über geschätzte Ausgabe, verwendete Keywords und URLs zeigen. SEA Strategien können also durchaus hilfreich sein.

Sie sind ideal, um Euch die richtigen Impulse zu geben, die Ihr gut brauchen könnt. Dies ist eine gute Orientierung, sodass Euer Unternehmen weiter vorankommt. In diesem Text erfahrt Ihr auch etwas über die einzelnen Tools und mit was Ihr sonst noch so rechnen könnt. Wichtig ist dabei auch zu erfahren, wo die Kosten liegen.

Im Allgemeinen sind Rankings innerhalb von Google bereits mit bei Unternehmen integriert, die diese mit in ihre Marketingstrategien mit einbauen. Dass dies jedoch alles andere als leicht ist, wisst Ihr sicher auch schon. Doch manchmal muss es einfach schnell gehen.

Genau dann kann SEA (Search Engine Advertising) Euch weiterhelfen. Nicht nur organische Ergebnisse werden Euch hier geliefert, gleiches gilt nämlich auch für Anzeigen innerhalb der Suchanfrage. So können SEA-Tools bezahlte Werbung der Suchmaschine nicht nur verwalten, sondern auch verbessern.

Lernen Sie was, eigentlich SEA ist, wie Sie SEA & Google Ads erfolgreich nutzen und wie Sie die SEA positiv für Ihr Unternehmen einsetzen können.

 

Der Begriff Search Engine Advertising erklärt

SEA bedeutet übersetzt und ausgeschrieben so viel wie Suchmaschinenwerbung. Dabei mit integriert ist das Schalten von Anzeigen, die sich immer auf Seiten zu Suchergebnissen befinden, welche auch als SERPs bezeichnet werden. Das kann neben Google, auch Bing oder Yahoo sein.

Dabei könnt Ihr vorher bestimmte Keywords mit integrieren, die in der Textform der Anzeige enthalten ist. Ziel ist meist die Besucherzahlen auf der Webseite zu erhöhen und dabei noch Conversions zu erhalten. Conversion können Anfragen, Käufe oder Newsletter-Anmeldungen sein. Jedoch kann auch erstmal Ziel sein, dass die Seite überhaupt erst gefunden wird.

 

Das unterscheidet SEA und SEO

In der Regel sind SEA Tools bezahlt, während SEO Tools verdient sind. Das ist wohl der größte Unterschied zwischen den beiden. So ist SEO (Search Engine Optimization) eine langwierigere Angelegenheit, sowohl in der Dauer vom Erfolg als auch dem langfristigem Commitment. Dementsprechend fallen nicht direkt Kosten an. Das sieht anders bei SEA Tools aus, die kurzfristig umgesetzt werden können, aber auch ihre Preise haben.

SEA vs SEO: Worin sollte man investieren? Lies dich ein, worauf du in Zukunft fokusieren solltest und was für dein Bussines-Modell die beste Lösung ist. Hier klicken um die Blogartikel zu lesen

 

Mit welchem Preis kann man bei SEA rechnen?

Die Kosten können ganz unterschiedlich anfallen, weswegen sie sich schwer nur kurz zusammenfassen lassen. Schon bei der Anzeige der Suchmaschine gibt es Kosten, die bezahlt werden müssen. Je nach Keyword und Anzeige kann das ganz unterschiedlich kosten. Bei Google kann bei einem Klick von bis zu 4 Euro ausgegangen werden.
Zudem gibt es auch Firmen, die sich lieber einen Profi für die Maßnahme zu Rate ziehen.

Wenn Ihr das also nicht selber machen wollt, dann kann dies nochmal zusätzlich kosten. Jedoch variiert auch hier der Preis, da es mit dem Aufwand und der Anzahl an Werbekampagnen zusammenhängt. SEA-Tools kommen noch mit dazu, wobei es die meisten schon ab 100 Euro pro Monat gibt. Hier sollte auch aufgepasst und verglichen werden.

 

Die 6 besten SEA Tools im Überblick:

-Channable

-Adspert

-AdSoul

-Optmyzr

-Adference

-Finch

 

1.Channable

Bei Channable handelt es sich um ein SEA Tool, welches dafür sorgt, dass an mehrere Marketingkanäle Produkte gesendet werden und in dem Ihr Anzeigen für Google oder Microsoft erstellen könnt. Dies ist also quasi ein Tool für Feed Management und SEA Automatisierung. Somit sollen Produkte sichtbar werden, zeitgleich werden Datenfeeds verwaltet. Dies läuft automatisiert ab und dadurch lassen sich sogar neue Kunden gewinnen. So können verschiedene Branchen davon profitieren. Nicht nur E-Commerce ist dabei, sondern auch Tourismus und mehr. Ihr könnt also mit dem SEA-Tool Kampagnen einrichten und sogar von Ads, die relevant sind, profitieren. Auch Longtail-Keywords werden identifiziert und Ihr könnt Eure Ads verbessern. Noch dazu lässt sich Channable ganz einfach in andere bekannte Tools integrieren, egal ob Google oder Search Ads.

 

Funktionen von Channable

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick: Mit dem SEA-Tool könnt ihr Suchkampagnen, Displaykampagnen und Shoppingkampagnen generieren. Das kann als ein guter Anfang für Produktfeeds verwendet werden. Diese können entsprechend aktualisiert werden.

Zudem lassen sich relevante Ads erstellen. Mit Channable könnt Ihr mit dynamischen und statistischen Produktinformationen andere Kampagnen starten. Diese können für Werbung bei Google oder Microsoft von Vorteil sein. Es lässt sich eigens konzipieren. Mit dem SEA Tool lässt sich jedoch noch viel mehr machen. Ihr könnt somit alles verbessern und sogar Änderungen daran vornehmen.

Ganz wichtig ist auch, dass das SEA Tools vor allem Zeit sparen. Mit Longtail-Keywords ist dies möglich. Es lässt sich mit Channable automatisch eine Keyworderstelllung generieren. Selbst Ads lassen sich mit Channable verbessern. Das geht ganz einfach mit dem Wenn-Dann-Regelsystem. So habt Ihr eine direkte Verbindung zu Euren Produktdaten. Noch dazu wisst Ihr genau, was in der Anzeige enthalten ist.

 

So viel kostet Channable

Wie auch bei anderen SEA Tools kann Channable ganz unterschiedlich kosten. Hier hängt es vom jeweiligen Paket hat. So kommt es darauf an, was Ihr an Items und Projekten am Laufen habt. Dabei müsst Ihr euch darüber im Klaren sein, dass SEA Funktionen nur im Preisplan „Professionell“ liegen. Hier gibt es ordentlich viel an Items, insgesamt 5000 Stück. Außerdem integriert sind 2 Projekte sowie 6 Exportkanäle. Dies kostet 99 Euro. Dabei handelt es sich, um das Medium Paket. Reicht Euch das nicht, dann gibt es noch ein größeres Paket für 199 Euro.

 

2.Adspert

Hierbei handelt es sich, um eine Lösung für performanceorientierte Werbung. Das kann für E-Commerce, aber auch Search-und Displaywerbung möglich sein. Es werden dadurch Online Kampagnen unterstützt und weiterentwickelt. Auch Keywords werden entsprechend angepasst, gleiches gilt für die Produkte an sich und Placements. Im Rahmen des SEA Tools habt Ihr einen Wettbewerbsvorteil, da IHr eure Ressourcen effizient nutzen könnt. Es wird nämlich alles rund um Keywords, Kampagnenoptimierung und Gebotsänderungen automatisiert. Noch dazu habt Ihr dadurch eine gewisse Transparenz bei Entscheidungsprozessen und bekommt Unterstützung.

 

Wichtigste Funktionen von Adspert:

Mithilfe von SEA dieses Tools lässt sich jede Art von Kampagne in verschiedenste Ausrichtunen, Gebote sowie Conversionstypen unterteilen. Selbst die Zielgruppe kann so direkt angewählt werden. Dadurch wird eine hohe Effizienz erreicht, die Ihr euch zu nutze machen könnt. Dies geschieht in Form von Google Ads.

Gleiches gilt für Amazon Advertising, welches mit Automatisierungen basierend auf einer KI, alle wichtigen Datenpunkte berücksichtigt. Mithilfe dieses SEA Tools lassen sich Szenarien durchspielen, um das Budget richtig einzusetzen.

Auch Microsoft Ads können mit Adspert optimiert und an die Marketingstrategie angepasst werden. Zudem gibt es noch eine führende Suchmaschine in Russland namens Yandex. Diese kann mithilfe vom SEA des Tools gesteuert werden, um Search-und Network Ads richtig einzusetzen.

 

Das kostet Adspert

Für das SEA Tool gibt es ganz unterschiedliche Preise, was auch vom jeweiligen Paket abhängt. Es gibt so ein Paket, welches auf alle unterstützten Plattformen Zugriff bietet und hinzu kommt, dass es ein monatliches Ad Budget von bis zu 4000 Euro deckt. Der Preis liegt hier bei 99 Euro pro Monat. Dann gibt es noch ein Standardpaket, welches ein beliebig hohes Budget integriert. Zudem werden über das SEA Tool alle Tätigkeiten optimiert und automatisiert. Achtet jedoch auf prozentuale Zusatzausgaben. Für Amazon wären das 1,5 % und für optimierte Werbeaussagen 2,5 %. Das kostet etwa 399 Euro pro Monat.

 

3.adSoul

Mit diesem SEA Tool lässt sich automatisches Suchmaschinen-Marketing erzielen, wodurch sich der ganze Prozess noch mit spezialisieren lässt. Dieses lässt sich jedoch nur auf SEA anwenden. Dafür können aufwendige, manuelle Schritte direkt automatisiert werden können.

So bietet Adsoul unter den SEA Tools an, dass Ihr manuell und gezielt in das Suchmaschinenmarketing eingreifen könnt. Zudem können Aktivitäten weitergeführt und skaliert werden. Dies sorgt dafür, dass schneller datengetriebene Entscheidungen getroffen werden können. Zudem ist auch eine maschinelle Sprachverarbeitung mit erhalten.

 

Die wichtigsten Funktionen des SEA Tools adSoul:

Ganz vorne dran steht die Entitätserkennung, die für die Sprachverarbeitung sorgt und das alles mit künstlicher Intelligenz. Selbst große Keyword Mengen lassen sich so einfacher einordnen, wodurch alles automatisiert nach Content läuft.

Es kann auch eine Keywordbuchung mithilfe von API-Schnittstellen durchgeführt werden. Diese können direkt in die Ads-Konten eingebucht werden. Entitätenerkennung und die Einteilung, die mit dazu gehört, kann auch Keywords genau zuordnen. Das sorgt für Unabhängigkeit, wodurch sich beliebige Keywords hochladen lassen. Zudem sind die Optionen hier sehr individualisierbar.

Zudem sorgt dies für eine einheitliche Accountstruktur, die einfach zur Orientierung dient. So seid Ihr innerhalb der Konten sicher und unterstützt Anzeigen und Keywords.

Eine Anzeigengenerierung ist auch Bestandteil des SEA Tools, wodurch Keywords mit in die automatisierte Anzeigentexte aufgenommen werden. Zudem werden Sitelinks mit hinzugefügt. Mehrere Anzeigen werden pro Keyword bei Google und Bing eingebracht. Es werden alle Formate hierbei unterstützt.

Noch dazu ist das Tool für die SEA mit einer Auswahl von Zielseiten ausgestattet. So können Keywords leichter zugeordnet werden und durchlaufen dabei ein Scoringverfahren. Das sorgt dafür, dass sie auf die richtige Zielseite kommen. Zielseiten können unterschiedlich sein, sowohl Contentseiten (Kategorie/Markenseiten) und Einsprungsziele für eine interne Suche sind mit dabei. So erhalten Keywords optimale Zielseiten, wodurch sie gut auffindbar ist.

Das hat alles noch Qualität, da die Keywords bei dem Tool für SEA immer geprüft wird. Hier wird Erreichbarkeit sowie Verfügbarkeit überprüft. Auch Angebote werden kontrolliert. Ad-Konten werden dabei auch nicht vergessen.

 

So viel kostet adSoul

Nicht für alle Tools für SEA ist ein Preis einsehbar. Gleiches gilt für adSoul. Jedoch könnt Ihr mit den Herstellern ein Kontaktformular einreichen, um die Preise des SEA Tools zu erfragen.

 

4.Optmyzr

Bei dieser SEA Anwendung handelt es sich um ein PPC-Optimierungstool. Dadurch kann ein Maximalwert von PPC-Werbeausgaben erzielt werden. Außerdem richtet das Tool für SEA sich an weltweit, digitale Marketingteams. Dadurch wird das PPC Verfahren vereinfacht und mehrere Konten können verwaltet werden. Es wird für die Nutzung des SEA Tools nicht Mal ein Code oder Ähnliches benötigt. Alles kann so bleiben wie immer. Suchkampagnen und Shoppingkampagnen sind nicht mehr schwer zu erstellen und zudem wird dies noch Algorithmen überwacht. Noch dazu könnt Ihr aus Berichten neue Informationen ziehen.

 

Die wichtigsten Funktionen des SEA Tools Optimyzr:

Mithilfe des SEA Tools lässt sich zum einen Eure Accountleistung mit ein paar Klicks optimieren. Dabei gibt es Vorschläge, die Ihr für eure Methode verwenden können. Noch dazu wird Euch immer ein Bericht erstattet, da das PPC Konto überwacht wird und Euch Benachrichtigungen gibt. So könnt Ihr mithilfe des SEA Tools die Berichterstellung optimieren.

Account Blueprints gehören ebenso dazu und helfen bei der Verwaltung des PPC-Kontos. Sie enthalten ein Workflow-Tool. Auf dieses könnt Ihr vertrauen, da es von Experten für SEA Methodik entwickelt wurde. Ein weiterer Vorteil des SEA Tools ist, dass es erweiterte Skripte gibt. Durch Automatisierungen müssen nämlich keine neuen Codezeilen geschrieben werden.

Das Tool kann die Ausgabeziele anpassen und Automatisierungen nutzen, was weniger Aufwendung mit sich bringt. Stories lassen sich auch freischalten. Diese sind in Euren PPC Daten. Optimierungsvorschläge werden bereitgestellt, wodurch Ihr Eure Marketingstrategien anpassen könnt. Zusätzlich helfen die Funktionen des SEA Tools dabei Shoppingkampagnen zu starten und zeitgleich noch für Eure Kontrolle suchen.

 

Wie viel kostet Optmyzr

Die Preise des SEA Tools hat für Euch drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Dazu gehört das Pro, Pro+ sowie das Enterpise. Hier gibt es bei den größeren Paketen mehr Raum für Werbeausgaben und die Anzahl der Accounts ist höher.
Das Pro hat so 25 User mit drin und ein Budget von 250.000 Euro monatlich. Kosten tut es 416 Euro. Dahingegen bietet das Pro+ ungefähr das doppelte, kostet aber auch 665 Euro. Zuguterletzt gibt es noch das Enterprise des SEA Tools, welches individuell einkalkulierbar ist von den Kosten her.

 

5.Adference

SEA bietet auch Adference für PPC Kampagnen bei Google oder Amazon an. Hier kann alles automatisiert und skaliert werden. Innerhalb des SEA Tools wird PPC-Einsteigern Platz geboten, jedoch auch echte Profis können hier ran.Dies bedarf keinerlei Expertenwissen, wobei an manchen Stellen eine manuelle Anpassung und Automatisierungen nicht außen vor gelassen werden können. Machine Learning Algorithem und Predictive Bidding sorgen zusätzlich für eine Art Backup.

 

Die wichtigsten Funktionen des SEA Tools Adference:

Zum einen ist ein Entity Bidding for Google Ads mit in integriert. So werden Keyword-Gebote auf der Basis der Wortbestandteile ermittelt. Hinzu kommen selbst lernende Algorithmen des SEA Tools hinzu. So werden Verwandtschaften entsprechend erkannt.

Auch für Amazon Ads wird eine smarte Optimierung geboten. So könnt Ihr das Beste aus Amazon PPC Kampagnen machen und sogar Portfolios entsprechend steuern. Das sorgt für einen besseren Überblick. Zwischen umsatz-und klickmaximierenden Strategien kann gewählt werden. So habt Ihr die Chance euch für eine Sache zu entscheiden. Zudem kann Hinzufügen und Ausschließen ganz einfach automatisiert werden. So sind Keywords und Produkt-Targets immer auf dem neuesten Stand.

Noch dazu gibt es den CSS (Comparison Shopping Service)innerhalb der SEA Methoden des Tools. Hier werden Google Shopping Kampagnen verwaltet, wobei keine Margen versprochen werden.

 

Was kostet Adference?

Für Google und Amazon Ads sowie CSS werden ganz unterschiedliche Preise angeboten. So ist Google wohl das teuerste Paket, welches schon bei einem Preis von 274 Euro anfängt. Dahingegen verlangt Amazon Ads monatlich 219 Euro. Bei CSS sieht es etwas anders aus. Hier lässt sich dies nur durch eine Anfrage individuell bestimmen.

 

6.Finch

Finch ist wie eine datengetriebene eCommerce Plattform. Diese sorgt dafür, dass Werbeaktivitäten ganz automatisch ablaufen und dazu noch optimiert werden. Dieses SEA Tool hat hierfür eine sehr detaillierte Erkenntnis für alle Kanäle und Werbeplattformen. Kampagnen verschiedenere Plattformen wie Google, Amazon oder Facebook zählen hier auch mit herein. Gleiches gilt für das Paid Search und Demand Side Plattformen. Hierbei geht es vor allem, um eine Kampagnenoptimierung. Auch das Reporting und die Zusammenarbeit von anderen Teammitgliedern spielen eine wichtige Wolle. Noch dazu könnt Ihr euch innerhalb des SEA Tools beraten lassen.

 

Wichtigste Funktionen von Finch:

Als erster Punkt ist die Kampagnenoptimierung anzusprechen. Innerhalb des SEA Tools werden nämlich Shopping und Displaykampagnen direkt automatisch genutzt und das über unterschiedliche Kanäle. Zudem werden anhand von alten Daten früherer Kampagnen durch eine Auswertung bessere Ergebnisse erzielt. Umsatzwachstum, Return on Advertising Spend und KPIs lassen sich ohne Probleme von Euch steuern.Zudem werden durch dieses SEA Tool Zielgruppen erkannt und das über verschiedene Kanäle hinaus. Die Keywords werden auch automatisch erweitert, wodurch Eure Firma bekannter wird.

Außerdem werden durch Finch zentrale Daten von Paid Medienkanälen sowie Anzeigeplattformen wieder verwendet, um diese entsprechend zu nutzen. Man spricht hier auch von Insight Reportings. Somit haben Nutzer die Möglichkeit, solche Erkenntnisse für ihren eigenen Marketingbereich zusammenzustellen. Das macht es viel einfacher Dashboards oder zusammenfassende Berichte zu erstellen. Entsprechend der Unternehmung kann dies alles noch angepasst werden.

 

So viel kostet Finch

Eine genaue Kostenübersicht des SEA Tools ist nicht vorhanden, weswegen erst eine Anfrage gestellt werden muss. Über ein Kontaktformular ist es möglich mit dem Unternehmen von diesem Tool, Kontakt aufzunehmen.

Aufgepasst

Wie viel Geld verbrennen Sie mit Google Ads?

Finden Sie es heraus, indem Sie sich eine professionelle Potenzialanalyse für Ihr Google Ads Konto von mir erstellen lassen.

Statt 199 € Nur 99 € Digitalisierung-Aktion