Keywords – Leitfaden und Tipps für das Online-Marketing

Keywords, Keywords, Keywords – Vor allem Personen, die sich mit dem Online-Marketing beschäftigen, kommen um diesen Begriff nicht herum. Doch was genau sind Keywords, wo und wie werden diese in den Text integriert? Wie sieht die Schreibweise bei Google Ad Words aus? Diese und viele weitere Fragen werden in diesem Artikel genaustens unter die Lupe genommen. Egal, ob Sie bereits einiges über die Google Ad Words Keywords wissen oder nicht – hier lernt jeder etwas Neues dazu!

Ich stelle Euch die 6 besten und beliebtesten SEA-Tools vor und zeigen Euch die Funktionen und Kosten der Tools auf.  Schau doch gerne einmal rein!

Was sind Keywords?

Das Wort „Keyword“ kann auch als Schlüsselwort, Stichwort, Suchbegriff oder Schlagwort betitelt werden. Im Allgemeinen ist ein Keyword der Begriff, welcher in die Suchmaske der jeweiligen Suchmaschine eingegeben wird. Mit komplexen Suchalgorithmen können die Suchdienste die Keywords Google verarbeiten und abgleichen. Daraufhin erfolgt eine Ausgabe von mehreren Suchergebnisseiten, die als Treffer für das Keyword gelten.

Bei den meisten Suchmaschinen werden die Vorschläge direkt nach dem Eingeben des ersten Buchstaben vom jeweiligen Begriff angezeigt. Meistens sind heute Einzelwörter nicht genau genug, deswegen etablieren sich immer mehr Kombinationen aus mehreren Wörtern. „Google Suggest“ wird dies bei Google genannt. Die Suche fällt somit den Nutzern und Nutzerinnen leichter, da diese die häufigsten Begriffe direkt sehen. Vor allem für Webseitenbetreiber ist dies ein sehr wichtiger Anhaltspunkt für die Optimierung der Webseite.

Nach wie vor sind die Keywords Google ein sehr wichtiger Ranking-Faktor. Sie sind in der sogenannten Onpage-Optimierung essenziell. Diese bestimmen also, wie leicht eine Internetseite gefunden werden kann. Folgende Frage sollten sich die Betreiber und Betreiberinnen von Webseiten durch den Kopf gehen lassen, um die besten Begriffe zu verwenden: Wenn meine Kunden im Internet nach den Lösungen für diverse Probleme suchen, welche Schlüsselwörter werden diese verwenden? Kann ich die Probleme lösen? Wenn ja, welche? Der Einsatz von verschiedenen Tools, die Keywords durchsuchen ist sinnvoll. Oft ist diese auch in einer SEO Software enthalten.

Du willst dein Content für Google optimieren? Hier erkläre ich wie Du die passenden Suchbegriffe für Deine SEO und SEA-Strategie findest. Schau doch gerne einmal rein!

Die Typen von Keywords

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist auf Google Keywords sehr fixiert, da diese sehr hilfreich sind. Jedoch sollten natürlich gewisse Unterschiede, je nach Intention, gewählt werden. Die folgende Klassifizierung gilt dabei.

Money-Keywords, Commercial-Keywords oder Transactional-Keywords: Diese Begriffe beziehen sich auf einen Kauf oder sind mit diesem in Verbindung gesetzt. Trotzdem sind diese nicht auf die Keywords beschränkt. Beispielsweise benutzt eine Webseite mit kommerzieller Nutzung Keywords wie „Handy kaufen“, „Versicherung beantragen“ oder „Auto mieten“ Auch für nicht kommerzielle Internetseiten können sie Google Keywords sein. Hier sind diese als „Haupt-Keywords“ oder als „wertvollste“ Keywords zu beschreiben.

Bei den „Brand-Keywords“ handelt es sich um Suchbegriffe, die sich auf eine Marke, z.B. „Coca-Cola“ beziehen.

Die „Compound-Keywords“ sind auf mehrere Sachverhalte bezogen, sowohl als Brand- als auch als Commercialbegriff. Zum Beispiel können Sie „Apple Smartwatch kaufen“ oder „Audi mieten“ lauten.

Nur konkrete Informationen werden bei den „Informational-Keywords“ vermittelt. Diese tauchen vor allem in Guides oder Ratgebern auf. Die Vertreter hierfür sind zum Beispiel „Wechselkurs Euro“ oder „Termin Einkommenssteuer“.

Navigational-Keywords“ oder „Go-Keywords„: Diese beziehen sich auf eine bestimmte Zielseite in einer gezielten Domain. Zum Beispiel „Apple.com Handys“. Im Allgemeinen werden diese als „Go-Begriffe“ oder „Navigational-Begriffe“ bezeichnet, wenn mit einem Anliegen nur die Marke in dem Zusammenhang steht.

Die Short- und Long-Tail-Keyowrds können in Long- und Short-Tail aufgeteilt werden. Im Normalfall sind die Short-Tail-Keywords kurze Sucheingaben und kurze Phrasen wie zum Beispiel „Apple Handy kaufen“.

Bei den Long-Tail-Keywords sind die Suchanfragen viel komplexer und länger. Zum Beispiel sind es komplette Fragesätze wie „Auto mit 230 PS mieten“ oder „Geburtstag feiern zu Hause oder draußen“. Diese Suchbegriffe sind immer noch selten im Gebrauch. Jedoch erhalten sie durch die Verwendung von natürlicher Sprache, den besseren Suchmaschinenalgorithmen und der Verbesserung von Voice-Search immer mehr Bedeutung.

Beide Arten können auch im AIDA-Funnel eingeordnet werden. Vor allem im oberen Funnel sind die kurzen Begriffe geeignet. Dies bedeutet, dass sich die Kunden und Kundinnen erst einmal informieren möchten. Wenn die Begriffe jedoch länger sind, weiß der Käufer oder die Käuferin bereits genauer, was er / sie möchte. Vor allem dienen diese Keywords Google der Conversion.

Die Relevanz von Schlagwörtern

Google Ad Words sind für die SEO und die Suchmaschinen ein sehr wichtiger Bestandteil der kompletten Webseite. Über die Google Ad Words ermitteln die Suchdienste der Seite den Gehalt und die Relevanz an Informationen. Außerdem entscheiden die Google Keywords, ob die Suchanfrage mit diesen übereinstimmt.

Täglich erhalten verschiedene Suchmaschinen, vor allem Google, unzählige Suchanfragen mit diversen Keywords Google. Die meisten der Webgängern nutzen die Suchdienste als Ausgangspunkt des Aufenthaltes im Internet. Die Eingabe der Google Keywords bildet fast immer den Anfang. Die vielen Unternehmen sollten somit die Keywords Google nicht ignorieren.

Des Weiteren erzielen genau solche Seiten mehr Klicks, da diese auf der ersten Stelle durch die Keywords Google stehen und in der Top-Fünf positioniert sind. Nur sehr wenige Internetbenutzer schauen nach der Suchanfrage auch die Ergebnisse an. Um die digitalen Erfolge und den Traffic aufrechterhalten zu können, müssen somit nicht nur passende Google Keywords verwendet werden, sondern auch ein sehr gutes Ranking erzielt werden. Somit ist es sehr wichtig, die passenden Google Ad Words zu verwenden.

Verstehen des Suchkontextes

Natürlich beeinflussen einige Faktoren das Google-Ranking. Außerdem kommen immer mehr Faktoren hinzu. Keywords Google spielen immer noch eine sehr wichtige Rolle. Immer häufiger werden die Suchmaschinen bei der Interpretation von Suchanzeigen verbessert und können zur heutigen Zeit die Phrasen genau deuten. Google Ad Words erkennen, worum es bei der Seite geht. Dies ist sehr wichtig, um den Google Ad Words den passenden Suchkontext zuzuordnen.

Außerdem sind die Google Keywords für die Internetnutzer und Internetnutzerinnen sehr wichtig. Sie verschaffen einen schnellen Überblick zum Content. Die optimale Verwendung von Google Keywords hat somit einen großen Einfluss auf die User-Experience.

Google Ad Words und SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Der positive Einfluss auf den Webseiten ist im Fokus bei der SEO. In der Vergangenheit waren es die Google Keywords und die Meta-Daten der Pages, die die Orientierung vorgegeben haben. Früher war es nämlich selten möglich, die Seiten mit den Inhalten einzuschätzen. Heutzutage erfolgt dies über den Content und die Keywords Google.

Jedoch sollte man die Metas, zum Beispiel Description und Titel, bei der Platzierung der Google Ad Words nicht unterschätzen. Ein wichtiger Schritt der SEO-Maßnahmen, also der Onpage-SEO, welche direkt auf der Website erfolgen, sind es, die perfekten Google Ad Words zu ermitteln. Häufig sollten diese Begriffe der Texte an bestimmten und wichtigen Stellen stehen. Somit sind die Google Ad Words ein wichtiger Orientierungspunkt für die Besucher und für die Suchmaschinen an sich.

Lernen Sie in meinem Google Kurs praxisnah wie das schalten von Google Ads funktioniert und was Sie beachten müssen. Ich nehme Sie an die Hand und gebe Ihnen eine detaillierte Schritt für Schritt Anleitung. Schau doch gerne einmal rein!

 

Wie findet man die richtigen Google Keywords?

Die Inhalte der Seiten sollten möglichst genau beschrieben werden, so sollten sich auch die Google Keywords richten. Eine Analyse und Recherche der einzelnen Keywords ist hierfür notwendig. Im Normalfall sind das die Haupt Google Ad Words. Um die Reichweite zu erhöhen, sollten Google Keywords aus näheren Themenumfeld von Pages verwendet werden. Außerdem werden hierdurch wichtige Google Ad Words neben den wichtigsten Keywords Google abgedeckt, die noch nicht in Verwendung von Konkurrenten sind.

Sowohl bei der externen, als auch bei der internen Verlinkung in dem Kontext von der Offpage-SEO ist der Linktext und der Ankertext im Zusammenhang mit Hyperlinks wichtig. Bei den Linktexten sollten die primären Google Ad Words gewählt werden. Außerdem sollte auf einheitliche Keywords Google und Ankertexte für die Seitenverweise gedacht werden, damit die User und die Suchmaschinen nicht verwirrt werden.

Das Keyword-Stuffing ist die Verwendung von einem oder mehreren Begriffen und stellt ein absolutes No-Go dar. Die Suchmaschinen erkennen diese Taktiken sofort. Des Weiteren ist die Lesbarkeit von Texten mit vielen Google Ad Words sehr schwierig und wirkt sich auf das Ranking sehr negativ aus.

Die Rolle der Schreibweise bei den Google Ad Words

Wie die Keywords Google geschrieben werden sollte, ist oft bei Einsteigern eine wichtige Frage, jedoch wird sie auch von Profis diskutiert.

Die Groß- und Kleinschreibung ist nicht von Relevanz, da die Suchmaschinen die Google Keywords in Kleinschrift interpretieren. Jedoch sollten Sie bei Begriffen mit Bindestrich, zum Beispiel „Online-Marketing“ beachten, dass diese in Englisch egal sind, aber die Eingabe auf Deutsch schon stärker verändern.

Natürlich sollte immer auf die richtige Rechtschreibung geachtet werden, damit das Google Keyword seriös auftritt. Es ist für das komplette Ansehen vom Unternehmen relevant. Wenn jedoch die Zielgruppe eine falsche Schreibweise präferiert, ist diese auch nutzbar.

Grammatikalische und semantische Abweichungen werden von dem Google-Algorithmus recht gut erkannt. Diese Fähigkeit wird ebenfalls noch ausgebaut. Die Rechtschreibung und die Grammatik der Keywords wird somit immer wichtiger in der SEO.

Erfahren Sie hier, wie Sie mit Google Ads durchstarten. Ich erklären Ihnen wie Sie auf Konto, Kampagne, Anzeigen optimieren. Schau doch gerne einmal rein!

SEA und Keywords Google

Im Search-Engine-Advertising sind die Keywords Google noch wichtiger als bei der SEO. Hier sind die Anzeigengruppen und Kampagnen auf die Keywords ausgelegt. Wenn die Benutzer und Benutzerinnen bestimmte Keywords verwenden, erscheinen diese mit der Werbung in den Suchergebnissen bei dem Paid-Listing.

Außerdem ist es in der SEA von großer Bedeutung, welches Volumen einzelne Keywords Google haben. Durch die Keywords Google ergibt sich der Preis von bestimmten Anzeigen. Wie häufig die Keywords Google von den Nutzern genutzt werden, ist ein wichtiger Anhaltspunkt. Je höher dies ist, umso mehr Potenzial haben die Google Keywords. Der Preis steigt somit nach der Relevanz der Google Keywords.

Viele Firmen und Unternehmen fahren eine Nischen-Keyword-Strategie, da die stärksten Google Keywords nicht bezahlbar sind. Somit kann sich SEA ebenfalls lohnen, wenn die richtige Strategie angewandt wird.

Jetzt diese Artikel lesen

Digital Marketing Kurse mit grundlegenden
Strategien und Praxiswissen

Durch Praxisnahe Online Marketing Kurse bekommst du dein Business noch schneller fitfür das digitale Zeitalter und kannst mit deinem Digital Marketing beeindrucken.